Ablenkung

Seit ich nicht mehr meine tägliche Hunderunde gehe, habe ich mir angewöhnt, mit dem Rad ein bisschen rumzufahren, um meine neue Umgebung besser kennenzulernen, und gut tut mir die Bewegung natürlich auch.

Heute war ein besonders anstrengender Tag für mich, weil mein ältester Bruder, der vor zwei Wochen einen Schlaganfall hatte, eine schwere Operation vor sich hatte. So seltsam es klingt, aber vermutlich wäre der riesige Tumor in seinem Darm sonst gar nicht entdeckt worden und es wäre dann hoffnungslos gewesen. Gott sei Dank hat er die OP überstanden, und nun kann es nur noch aufwärts gehen.

Die Ablenkung hat sich für mich gelohnt, habe ich doch gleich drei wundervolle Motive entdeckt.

20190611_13522520190610_15022420190522_185413

Über Nicht nur Oma

Ich blogge seit 2009 und möchte mich an dieser Stelle mal ganz herzlich bei meinem (digitalen) Idol bedanken, der mich inspitiert, animiert und mit Rat und Tat unterstützt. Danke, mein Sohn :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ablenkung

  1. Tocht I. schreibt:

    Vielleicht magst du mir bei Gelegenheit auch mal ein bisschen die Umgebung zeigen? Keine Ahnung, wo du dich da rumtreibst?! 😉

    Liken

  2. Roswitha schreibt:

    Liebe Hermine,
    die beiden ersten Motive sind sehr schön, gefallen mir.
    Und ich bin froh, dass dein Bruder das gut überstanden hat und es dir damit auch gut geht.
    Ich drücke dich und schicke dir ganz liebe Grüße
    Roswitha

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s