Kurzbesuch in Hamburg

Eine Freundin war mit ihrer Cousine im Alten Land zu Besuch, und natürlich nutzte ich die Chance, mit den beiden Ladies ein paar schöne Stunden zu verbringen. Das Wetter ist ja so herrlich, da bot es sich an, mal nach Hamburg zu fahren und auf der Elbe und an den Landungsbrücken ein bisschen maritimes Flair zu schnuppern.

20180420_134706

20180420_13501920180420_142108-EFFECTS

Eigentlich wollten wir unserer Truppe Ansichtskarten schreiben, aber mehr als ein Foto brachten wir nicht zustande. Sorry 😉

IMG-20180420-WA0000

Advertisements
Veröffentlicht unter Unterwegs | 8 Kommentare

Neues Wort gelernt: Huderstreifen

Kürzlich bekam ich einen Zeitungsartikel in die Finger, in dem über die Finanzierung und das Programm der Blüh- und Huderstreifen berichtet wurde.

20180202_204304

Klar, jeder kennt inzwischen diese etwa drei Meter breiten Streifen zwischen zwei Äckern oder am Rand eines Ackers und einem Wegesrand oder Bachufer. Ich komme fast jeden Tag beim Spaziergang mit dem Hund an einem vorbei.

So sieht er im Sommer aus: Die Sonnenblumen dominieren, aber es blühen auch viele niedrigere Feldblumen.

20160823_161048

Jetzt im Frühjahr sieht er (noch) so aus:

20180411_160846

Blühstreifen sind selbsterklärend: Sie geben den Insekten etwas Lebensraum zurück, den sie durch die intensive landwirtschaftliche Nutzung sonst nicht hätten. Aber was sind Huderstreifen? Was bedeutet dieses Wort??? Zum Glück gibt es Google 🙂

Wichtige Lebensraumstruktur für Fasan, Rebhuhn u.Wachtel, besonders für das lebensnotwendige Wärmen (Hudern) des noch nicht flüggen Nachwuchses auf sonnigen, rasch abtrocknenden Bodenpartien, da die nestflüchtenden Jungvögel wegen des noch nicht entwickelten Vollgefieders ihre Körpertemperatur noch nicht selbst regulieren können. Außerdem – wegen der locker-sandigen, vegetationsarmen Standortverhältnisse – ein gern angenommener Platz für das dem Wohlbefinden u. der Hygiene (Parasiten loswerden) dienende Sonnen- u. Sandbaden, auch weiterer Feldvogel-Arten (z. B. Feldlerche, Feldsperling, Goldammer, u. a.).
Mehr Infos sind noch hier nachzulesen.
Veröffentlicht unter Muttersprache | 1 Kommentar

1. Tour 2018: Ostsee

Wir haben am 1. April unser Wohnmobil vom Bauern aus der Scheune geholt und mussten natürlich schnellstmöglich testen, ob noch alles funktioniert 😉

Lange wollten wir gar nicht wegbleiben, eine Woche oder etwas länger schwebte uns vor, und blieben daher in der Nähe.

Am Donnerstag, den 5. April fuhren wir los. Um uns nicht gleich durch Hamburg quälen zu müssen, nahmen wir die Fähre von Wischhafen nach Glückstadt. Das hatte schon gleich was von Urlaubsstimmung, obwohl es in Strömen regnete und der Wind pfiff. Vor uns auf der Fähre stand ein dänisches Wohnmobil, dessen Aufkleber mir zusagt, auch wenn wir keine Vollzeit-Freizeitgenießer sind 🙂

20180406_120250

An der Ostsee hatten wir uns in der Flensburger Förde Langballigau ausgesucht, was sich als gute Wahl herausstellte. Schöner Stellplatz für nur 12,50 € inkl. Strom, schöne Spazierwege für Hund und Mensch und nicht zu voll.

20180407_161644

Nach vier Tagen wechselten wir das Lager, fuhren nach Schleswig an der Schlei, wo es einen wunderschönen Stellplatz direkt am Stadthafen gibt.

20180410_100841

Ein wenig amüsiert hat mich die Turmuhr am Schleswiger Dom. In Schleswig scheint man es nicht so genau mit der Uhrzeit zu nehmen 🙂

Nach Schleswig wollten wir nochmal an die Ostsee. Schließlich hatte der Gatte seine Angelausrüstung dabei….

Wir landeten in Hohwacht, nachdem die Stellplätze in Kalifornien und Brasilien noch geschlossen waren.
Es war leider dermaßen stürmisch und kalt geworden, dass Angeln nicht infrage kam.

20180410_17163320180410_171958

Länger als eine Nacht zu bleiben reizte uns nicht, und so waren wir nach einer Woche wieder daheim. (Und gar nicht unglücklich darüber, wieder auf dem heimischen Sofa sitzen zu können)

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Die Natur erwacht

Wir waren ein paar Tage weg, und als wir gestern wieder nach Hause kamen, hatte der Frühling Einzug gehalten. Ich bin hin und weg wie schnell die Natur erwacht ist. Tut der Seele gut 🙂

Veröffentlicht unter Jahreszeiten | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Frohe Ostern …

… wünsche ich euch allen. Habt eine schöne Zeit, wie auch immer ihr die Feiertage verbringt.

20180323_100554

Veröffentlicht unter Jahreszeiten | 1 Kommentar

Flixbus-Werbung

Habt ihr die neue Flixbus-Werbung schon gesehen? Oft kommt sie nicht, und im Internet werde ich nicht fündig, daher kann ich nicht den ganzen Spot wiederholen. Ich bin zweimal die Strecke Hamburg-Nürnberg gefahren, daher weckte der Spot gleich meine Aufmerksamkeit.

Er beginnt mit der Aufnahme eines Flixbusses, der durch eine landschaftliche Idylle fährt, dazu die leicht schmalzige Stimme des Sprechers:

„Flixbus verbindet. Länder. Städte. Menschen.“
Bei Menschen wird ein Händchen haltendes Pärchen gezeigt.
„Flixbus bietet Komfort. Beinfreiheit. Toiletten an Bord.“
Was wird wohl bei Toiletten gezeigt???? Ein betagtes Paar, das sich wissend-verständnisvoll anlächelt. Klar. Vergrößerte Prostata und geschwächter Beckenboden….

Mir gefällt die Werbung 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Alles Enkel

Vor ein paar Tagen haben wir unseren Vorrat an Kinderbüchern aufgerüstet. Die beiden großen Enkel können inzwischen lesen, und ich wusste von den eigenen Kindern gar nicht mehr, wie schön es ist, mit ihnen diesen Erfolg zu genießen.

20180316_140808

Mit der nächsten Decke fürs Baby wurde ich heute fertig. Wurde schon abgeholt und Enna ist darin schon eingewickelt. Jetzt muss ich dringend eine große Decke für die große Schwester häkeln, denn sie hat sich schon ein bisschen beschwert, dass immer nur Enna was Neues bekommt.

20180320_123223

Veröffentlicht unter Kinder und Kindeskinder, Nadelgeklapper | Kommentar hinterlassen